Details

Datenverarbeitung in sozialen Netzwerken


Datenverarbeitung in sozialen Netzwerken


@kit-Schriftenreihe 1. Aufl.

von: Alexander Golland

119,99 €

Verlag: Fachmedien Recht und Wirtschaft
Format: PDF
Veröffentl.: 01.05.2019
ISBN/EAN: 9783800592241
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 396

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Soziale Netzwerke sind aus dem Alltag nicht wegzudenken. Es vergeht keine Sekunde, in der nicht abertausende Status-Updates, Kommentare und Nachrichten rund um den Globus versendet werden. Die Stellung als Informations- und Kommunikationsmedium macht die Betreiber solcher Plattformen – zahlreichen Skandalen zum Trotz – zu den Internetgiganten unserer Zeit. Insoweit ist es nicht verwunderlich, dass die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) auch und gerade mit dem Ziel angetreten ist, soziale Netzwerke zu regulieren.
Die datenschutzrechtliche Diskussion fokussierte sich vor allem auf die Betreiber von sozialen Netzwerken. Unter welchen Umständen welches Recht auf wen Anwendung findet, wer für welche Tätigkeiten verantwortlich ist, und unter welchen Bedingungen eine Verarbeitung rechtmäßig ist, wurde bislang nur pauschal beantwortet. Bei Web 2.0-Plattformen wirkt jedoch eine Vielzahl von Beteiligten zusammen, bei denen Art der Verarbeitung, verfolgte Zwecke und mögliche Rechtsgrundlagen divergieren. Dies macht eine sorgfältige Differenzierung notwendig. Das vorliegende Werk analysiert die Handlungen von Netzwerkbetreibern, Fansite-Betreibern und Nutzern in sozialen Netzwerken und zeigt gleichermaßen Voraussetzungen wie praxistaugliche Lösungen für eine datenschutzkonforme Datenverarbeitung in Hinblick auf alle Beteiligten unter der DSGVO auf.
Schwerpunkte sind die Anwendbarkeit der DSGVO, der Umfang der Verantwortlichkeit der einzelnen Akteure und die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung. Daneben werden auch jene Besonderheiten der DSGVO, die spezifische Relevanz für soziale Netzwerke entfalten, ausführlich behandelt. Hierzu zählt etwa das Haushaltsprivileg, die Verarbeitung "sensibler" Daten, das Kopplungsverbot, das Recht auf Datenübertragbarkeit, Privacy by Default oder das vielzitierte "Recht auf Vergessenwerden".
Dr. Alexander Golland ist Rechtsreferendar am Landgericht Bochum und zertifizierter Datenschutzbeauftragter sowie Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen. Er forscht insbesondere zu datenschutzrechtlichen Grundsatzfragen neuer Technologien.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Taschenbuch der Lebensmittelkontrolle
Taschenbuch der Lebensmittelkontrolle
von: Martin Müller, Rochus Wallau, Markus Grube
MOBI ebook
38,99 €
Handbuch der Risikobewertung
Handbuch der Risikobewertung
von: Alexander Pitzer
PDF ebook
67,99 €
Telekommunikationsrecht
Telekommunikationsrecht
von: Andreas Neumann, Alexander Koch
PDF ebook
67,99 €